AngE DIABETIC

Innovatives Gefäßscreening bei Diabetes.

Vermeidung von Amputationen

durch frühzeitige Erkennung von Durchblutungsstörungen.

ABI, TBI, PWI

Bestimmung von Zehendruck, Pulswellen-geschwindigkeit, Herzratenvariabilität und mehr.

Mikro- und Makrozirkulation

Beurteilung der Mikro- und Makrozirkulation sowie Einschätzung des Wundheilungserfolges.

3 Minuten

Simultanmessung in unter 3 Minuten.

Modulares System

AngE DIABETIC kombiniert vier pneumatische Messmanschetten sowie zwei optische Sensoren zur Durchführung einer simultanen Messung an bis zu sechs Positionen.

AngE Phlebo

AngE Pro 4

Übersichtlicher Report

Der einseitige Report kombiniert Pulswellen und Messparameter mit nur einem Klick in einem übersichtlichen Ausdruck.

Einfaches Messprogramm in unter 3 Minuten

Die AngE TOPP Messung kann in wenigen Schritten und ohne signifikante Patientenbelastung durchgeführt werden.

Nach dem Anbringen der Manschetten an Handgelenken und Fesseln, sowie der optischen Sensoren an den Zehen, wird der Druck durch das Messprogramm auf 180mmHg erhöht und in 10mmHg Schritten stufenweise reduziert.

Durch die Aufzeichnung der optischen Sensoren kann sofort determiniert werden, bei welcher Druckstufe die ersten Pulsationen an den Zehen auftreten. Simultan werden verschiedene Werte wie der ABI, die Amplitude oder die Gipfelzeit der Pulskurve, berechnet.

Tissue Optical Perfusion Pressure – TOPP

Das innovative TOPP-Verfahren ermöglicht trotz Mediasklerose die Messung im Zehen- und Vorfußbereich.

AngE DIABETIC kombiniert vier pneumatische Messmanschetten sowie zwei optische Sensoren zur Durchführung einer simultanen Messung an bis zu sechs Positionen.

Dadurch entstehen verschiedene Möglichkeiten zur Erkennung von Durchblutungsstörungen in den Endstromgebieten sowie zur Einschätzung des Wundheilungserfolges bei Diabetikern.

Messparameter
oABI (Ankle-Brachial-Index) TBI (Toe-Brachial-Index) PWI (Pulswellenindex) HRV (Herzratenvariabilität)
PWG (Pulswellengeschwindigkeit) Zehen- & Fingerdruck Hauttemperatur

Die hohe Empfindlichkeit des optischen Sensors erlaubt eine gute Dokumentation der Pulswellen auch bei geringer Durchblutung. Durch die nahezu ungefilterte Darstellung der Pulskurven ist bei gesunden, elastischen Arterien eine dikrote Welle sehr gut darstellbar.

Dr. Alfred Obermayer
Leiter des Karl Landsteiner Instituts für Funktionelle Phlebochirurgie

Ich betrachte SOT als die europäischen Marktführer im Bereich der D-PPG/LRR Messung. Das AngE Phlebo ist ein kleines und handliches Gerät mit einer hochqualitativen sowie fortgeschrittenen Auswertungssoftware.

Prof. Dr. Jaroslav Strejček
Präsident der Tschechischen Gesellschaft für Phlebologie

Wegen der einfachen Anwendung und hohen Aussagekraft ist die Methode als Screening-Verfahren sehr gut einzusetzen, die Standardmessungen sind perfekt an ArzthelferInnen delegierbar. Ich gebe daher diesem System den Vorzug gegenüber anderen, ähnlichen, am Markt befindlichen Geräten.

Dr. Alfred Obermayer
Leiter des Karl Landsteiner Instituts für Funktionelle Phlebochirurgie

AngE Solutions Broschüre

Das All-in-One System zur Gefäßdiagnostik.

Download

Weitere Solutions